Ist irgendwo Blut auf dem Fußboden? 5 Tipps für Humor in Meetings

humor-in-meetings

Wir sprachen darüber, wie wir heiter und gelassen sein können.

Und wir sprachen darüber, dass wir die entsprechende Umgebung dafür schaffen müssen.

Heute kombinieren wir das mal und stellen die Frage: Wie können wir beispielsweise ganz konkret für mehr Gelassenheit, Leichtigkeit und vielleicht sogar ein bisschen Humor in Meetings sorgen? Auweia, in MEETINGS?!? Ja, Meetings sind ein zentrales Element, welches die Unternehmenskultur sowohl prägt als auch reflektiert.

Also, zuerst mal, WIESO sollten wir das überhaupt tun?

Ich beginne mit „Eine Studie hat bewiesen…“. Ist nämlich tatsächlich so und daher auch im Journal of Applied Psychology nachzulesen. Man hat in echten Teams die Verhaltensmuster im Zusammenhang mit Humor und Lachen untersucht (so genannte Humor-Muster) und stellte fest, dass diese Humor-Muster zu einer gesteigerten Produktivität führen. Außerdem wirken diese Humor-Muster positiv auf die Problemlösungskompetenzen und die Teamleistung insgesamt – sowohl direkt nach dem Meeting, als auch noch zwei Jahre später!

Wenn wir dann noch ergänzen, dass es uns allen im Team sowieso besser geht, wenn wir humorvoll an die Dinge herangehen, dann ist das hoffentlich genug Begründung.

Und WIE kann das nun gehen?

Ich warne direkt grundsätzlich davor, Ihr nächstes Meeting in eine Amateur-Standup-Comedy zu verwandeln. Doch ich denke, da spreche ich Ihnen eh aus der Seele. Sie haben Glück gehabt.

Daher stelle ich Ihnen hier heute einfach ein paar ganz harmlose Möglichkeiten vor, für ein wenig Entspannung und Spaß in den nächsten eher unliebsamen Zusammenkünften mit den lieben Kollegen zu sorgen.

Eröffnen Sie das Meeting mit etwas Erheiterndem.

Das kann ein angemessenes (!) lustiges Video sein, ein kleiner Bilderwitz, der zum Thema passt oder auch gerne eine selbstironische Bemerkung. Geben Sie mal in der Google Bildersuche „Meeting Humor“ ein – da finden Sie eine ganze Latte an Comics, die jeden zum Schmunzeln bringen. Auch Dilbert oder Stromberg sind hervorragende Quellen.

Treffen Sie sich an einem anderen (heiteren) Ort.

Es gibt kaum etwas Erfrischenderes als ein Szenenwechsel. Vielleicht gibt es einen Park in der Nähe oder einen schönen Hinterhof. Oder Sie halten mal nach etwas ganz Ungewöhnlichem Ausschau wie einem Museum, ein Theaterfoyer oder einen kleinen Ausstellung, in der Sie nicht allzu sehr stören.

Gestalten Sie Ihren Meetingraum heiter.

Natürlich können Sie nicht andauernd durch die Stadt zu ungewöhnlichen Orten fahren. Aber trauen Sie sich, Ihren Meetingraum mit humorvollen Postern, entsprechenden Büchern, Fotos oder gar kleinen Spielen auszustatten. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen, was Ihnen Freude machen würde.

Der Klassiker: Bullshit Bingo.

Sie alle kennen dieses Spiel. Nehmen Sie es doch einmal offensiv her und verteilen es unter Ihren Kollegen. Es ist erstaunlich, wie viel Spaß wir an alten Hüten haben… (Eine Vorlage gibt es beispielsweise hier.)

Und zu guter Letzt: Relativieren Sie.

Ja, auch in Meetings kommt es eben genau nicht zuletzt auch auf Ihre eigene Haltung an! Ist alles wirklich so heiß, wie es gerade gekocht wird? Ist die Meinung des Kollegen wirklich so falsch? Mein Lieblingsspruch an dieser Stelle lautet immer wieder: „Ist irgendwo Blut auf dem Fußboden?“. Ist es meistens nicht. Trauen Sie sich, genau das einmal auszusprechen! Wenn’s geht ohne Augenrollen und genervter Stimmlage… sondern…

… in heiterer Gelassenheit!

Ihre Frau Schulz

Zurück

Regelmäßig Neuigkeiten
von Frau Schulz?

Sie wollen mir lieber erstmal heimlich folgen?

Abonnieren Sie meinen Newsletter und lassen sich inspirieren von wertvollen Tipps rund um gelassene Führung und hervorragende Zusammenarbeit!