JETZT IST WIRKLICH SCHLUSS MIT LUSTIG. HOLEN SIE IHR TEAM AUS DER JAMMERSCHLEIFE!

Neuer Tag – neue Krise?

Kaum haben wir eine Schreckensmeldung halbwegs verarbeitet, kommt auch schon die nächste daher. Die Folge? Wir sind schockiert. Jetzt bloß keine Schwäche zeigen! Die Kollegen im Team sollen schließlich nicht merken, dass uns Angst und Sorgen doch ganz schön beschäftigen und Energie rauben.

Moment mal!  Das geht anders besser. Sie kennen doch die Sprüche, wie „gemeinsam sind wir stark“ und „gemeinsam gestärkt aus der Krise“. Heißt das, gemeinsam jammern hilft?

Ja! Wenn es Ihnen nicht gut geht, verbergen Sie es nicht! Reden Sie offen im Team.

Wie verwandeln Sie die Jammerschleife in echten Teamspirit?

mehr Teamspirit mit Humor im Team

Ich verrate Ihnen mein Erfolgsrezept: Humor!

Ja, richtig gelesen! Und zwar alle zusammen. Natürlich kann unser Humor keinen Krieg beenden, aber er hilft uns nicht vor Schreck zu erstarren und nochmal ein Stückchen weiter zusammenzurücken. Denn: In der Krise zeigt sich wahrer Teamspirit. Und so lohnt es sich, auch mal gemeinsam drauf zu schauen, wo zumindest eine kleine Portion respektvoller Humor helfen kann.

»Wem das Wasser bis zum Hals steht, der sollte den Kopf nicht hängen lassen!«

Ich zeige Ihnen später noch eine schöne Teamübung zur Stressbewältigung im Team. Diese Übung bündelt die Sorgen Ihrer einzelnen Mitarbeiter, Ihres Teams und Ihres Unternehmens und macht sie leichter und ertragbar.

Darf man in schweren Zeiten denn überhaupt Humor haben?

Nein, man darf nicht. Man muss. :-)

Viele heben bei diesem Gedanken mahnend den Zeigefinger und bevorzugen es Trübsal zu blasen. Kommt Ihnen das bekannt vor? Mir auch.

Mitgefühl ist wichtig und jammern tut gut. Doch wenn wir uns ständig in der Jammerschleife befinden, raubt uns das unsere Energie und wir versinken im Strudel der Betroffenheit. Und damit ist am Ende auch niemandem geholfen. Guter Humor und Leichtigkeit sind keineswegs respektlos oder primitiv. Sondern erfordern sehr wohl Intelligenz und Kompetenz, sonst könnte man die Situation gar nicht auf die Schippe nehmen. Und: guter Humor ist immer liebevoll und bewahrt den Respekt.

»Humor öffnet den Raum für Hoffnung!«

Also, keine Scheu! Sehen Sie sich die Situation durch Ihre Humorbrille an und fragen Sie sich:

  • Gibt es an diesem Zustand irgendetwas Komisches?
  • An welchen Stellen können wir uns das Lachen erlauben?

Sie fühlen sich noch nicht bereit dazu? Keine Sorge. Komik und der Umgang damit ist eine Kunst für sich. Ich habe sogar mal einen kompletten Artikel über die Elemente der Komik geschrieben.

Die perfekte Teamübung für Krisenzeiten.

Wie versprochen, verrate ich Ihnen nun meine Teamübung für Krisenzeiten. Bitte nachmachen! Sie werden staunen, wie schnell sich der Stress bewältigen lässt und Ihr Team ein neues Wir-Gefühl spürt.

Teamübung für besseren Teamzusammenhalt

SCHRITT 1: Wahrnehmen ohne werten!

Nehmen Sie sich die Zeit.
Alles kommt wertfrei auf den Tisch! Fragen Sie sich:

1. Wie nehme ich persönlich die Situation gerade wahr und wie geht es mir dabei?

2. Was beobachte ich in unserem Team? Hat sich etwas verändert?

3. Was nehme ich an unserem Umfeld wahr? Was beschäftigt uns noch?

SCHRITT 2: Sprechen Sie offen darüber.

Entlastende Gespräche tun gut und schweißen das Team zusammen. Sind Befürchtungen und Sorgen erst einmal ausgesprochen, fühlt man sich sofort leichter.

Glauben Sie mir nicht? Probieren Sie es doch mal aus!

SCHRITT 3: Rechtzeitig die Kurve bekommen! Sehen, was gut ist.

Emotionen sind ansteckend. Also, raus aus der Jammerschleife. Überlegen Sie sich, welche positiven Aspekte Sie entdecken und welche konstruktiven Schritte Sie aus den Wahrnehmungen für Ihr Team ableiten können.

Na, was sagen Sie dazu?

Ich bin gespannt, wie die Übung bei Ihnen im Team ankommt. Schreiben Sie mir doch Ihre Erlebnisse!

Ich freue mich und grüße Sie in heiterer Gelassenheit,

Ihre Frau Schulz

PS. Die Vorlage für die Teamübung bekommen Sie gerne von mir. Email genügt!

Zurück

Regelmäßig Neuigkeiten
von Frau Schulz?

Sie wollen mir lieber erstmal heimlich folgen?

Abonnieren Sie meinen Newsletter und lassen sich inspirieren von wertvollen Tipps rund um gelassene Führung und hervorragende Zusammenarbeit!